B-Mädel: Spiel gegen den TuS Gehlenbeck (28:19)

Im ersten Heimspiel der neuen Saison hatten wir den TuS Gehlenbeck zu Gast. Nachdem wir in der Vorwoche in Jöllenbeck „etwas“ fahrlässig im Umgang mit unseren Chancen waren, wollten wir es dieses Mal besser machen. Außerdem wollten wir weiter an unserem Tempospiel arbeiten; sowohl in der 1. und 2. Phase, als auch im Positionsangriff sollte der Ball schnell laufen und uns so in gute Wurfpositionen bringen.

Unsere Vorgaben konnten wir von Beginn an gut umsetzen. Eine aggressive Abwehr gab uns immer wieder die Möglichkeit zu Kontern, welche wir auch immer wieder nutzen konnten. So wurde schnell aus einem 0:1 zu Anfang ein 6:1 und 9:2 (14. Minute).

Um sich aber noch Luft nach oben zu lassen, fingen wir im Anschluss wieder an, unsere weiterhin klaren Chancen immer häufiger liegen zu lassen. Da auch die Abwehr etwas nachließ, ging es mit einem 13:7 in die Halbzeit.

Nachdem wir auch in den ersten fünf Minuten der 2. Halbzeit nicht so recht wieder in Tritt kamen, blieben wir erstmal bei 13 Toren stehen. Marielens Treffer zum 14:9 war dann aber nochmal ein Brustlöser und wir nahmen nochmal richtig Fahrt auf. Sowohl das Konterspiel, als auch der Positionsangriff wurde mit viel Schwung gespielt und so kamen wir teilweise im 30-Sekunden-Takt zu guten Abschlüssen.

Zwar ließen wir auch weiterhin noch ein paar klare Chancen zu viel liegen und auch in der Abwehr war nicht mehr die letzte Einsatzbereitschaft, aber dafür konnten wir unseren Zuschauern im Angriff unsere spielerischen Fortschritte mit gut herausgespielten Tore zeigen.

Leider verletzte sich Neele gegen Ende der Partie am Rücken und konnte nicht weitermachen. Gute Besserung an dieser Stelle!

Torschützinnen: Noemi (5), Charlotte, Lea-Sophie, Sina (je 4), Larissa, Marielen (je 3), Rika (2), Hannah-Marie, Leandra und Lena (je 1)

Veröffentlicht in Berichte B-Mädchen